Urban Gardening: Mein Balkon & Kräutertopf DiY

Endlich hat uns das gute Wetter erreicht! Dir wunderschönen Temperaturen und Sonne am letzten Wochenende hat mich meine Garten-Lust dann endgültig erreicht. Wie Ihr ja schon wisst, muss ich leider auf einen großen Garten verzichten und meine grünen Träume auf den Balkon verlagern. Aber wenig Platz ist kein Grund um nicht wenigstens eine kleine Ernte einfahren zu können. Urban Gardening ist da die Lösung, was eigentlich nichts anderes bedeutet als Gärtnern auf kleinstem Raum. Dieser Trend kommt aus den Großstädten, in denne die Leute (und jetzt auch ich) ihre gesunden, frischen Zutaten direkt vom Balkon holen. Tomaten wachsen zum Beispiel wunderbar in großen Kübeln, genauso wie Paprika oder Chilis. Und Kräuter sind ja sowieso perfekt um selbst in einem kleinen Topf in der Küche angepflanzt zu werden.

Einen Blick auf meinen Balkon

Urban Gardening auf dem Balkon

Ich möchte euch heute deswegen einen kleinen Einblick auf meinen Balkon gewähren und euch ein kleines DiY geben, um euch selbst einen gestapelten Kräutertopf anzulegen. In diesem Jahr experimentiere ich mal etwas herum, ich habe Tomaten und Chili-Pflanzen angepflanzt und auch drei Neulinge sind bei mir dazugekommen, die ich bisher noch nie in Kübeln angepflanzt habe. Radischen, Koriander und Erdbeeren war da meine Wahl. Radischen liebe ich auf meinem Brot mit Frischkäse oder in meinem Salat, Tomaten sind ja sowieso nie verkehrt, genau wie Erdbeeren, die schmecken immer. Der Koriander und die Chilis sind für meine exotischen Gerichte in die mexikanische und indische Richtung.

DiY: Gestapelter Kräutertopf

An Kräutern gibt es in diesem Jahr bei mir Basilikum, Salbei, Petersilie, Schnittlauch und Dill Mit der Kombination deckt man relativ viele Gerichte ab, in denen ich hoffentlich bald dann frische anstatt getrocknete Kräuter aus dem Streuer verwenden kann. Um Platz zu sparen habe ich einfach Blumentöpfe ineinander gestapelt. gestapelter Kräutertopf Ihr braucht also nur dieselbe Art an Blumentöpfen in verschiedenen Größen, Erde, Wasser und Kräutersamen. Fangt mit dem größten Topf an und füllt diesen zu Hälfte mit Erde. Nun den nächstgroßen Topf an den Rand hineinsetzen und den größten Topf komplett mit Erde füllen. Im gleichen Prinzip geht’s weiter, bis alle eure Töpfe ineinander gestapelt und mit Erde gefüllt sind. Alles gut wässern und die Kräutersamen in Sektionen einpflanzen. IMG_20160418_185550Jetzt heißt es nur fleißig gießen und abwarten. Nach einigen Tagen könnt Ihr dann hoffentlich die ersten Pflanzen sprießen sehen. Meine sind auch noch sehr klein, aber wachsen und gedeihen prächtig. Ich halte euch weiter auf dem Laufenden!IMG_20160514_184814

Mehr Tipps zum Urban Gardening findet Ihr zum Beispiel auf YouTube, wie hier:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.