Terrasse und Balkon Winterfest machen: Ganz fix

Der Sommer geht zu Ende und der Herbst naht. Im Herbst ist es an der Zeit den Garten, Balkon und die Terrasse winterfest zu machen, damit im nächsten Frühjahr alles genauso schön wieder anfangen kann zu blühen. Ich habe euch eine kleine Checkliste zusammengestellt, anhand dessen Ihr sehen könnt, was alles vor Einbruch des Winters erledigt werden sollte, damit Pflanzen, Möbel, Dekoration und Töpfe selbst kalte und verschneite Tage ohne Probleme überleben.

Laub einsammeln und Pflanzen winterfest machen

Leider kommt man um das Laub harken in keinem Herbst herum. Es empfiehlt sich das Laub erst nach dem ersten Frost aufzuharken, da hier die meisten Blätter abfallen und man sich so eine Menge Arbeit einsparen kann. Wer eine große Rasenfläche hat, kann das Laub auch einfach mit dem Rasenmäher aufsammeln. Bleibt das Laub liegen, bilden sich im Laufe des Winters unschöne braune Flecken im Grün. Vergesst auch nicht die Dachrinne zu säubern – sonst verstopft diese schnell mit Laub, Schnee und Eis.Auch die Büsche, Hecken und Bäume sollten spätestens im Oktober beschnitten werden, damit sie im Frühling neu austreiben können und dennoch eine schöne Form behalten. Kleinere Pflanzen im Bett sollten mit Reisig oder Herbstlaub abgedeckt werden um sie vor Bodenfrost zu schützen. Auch junge Bäume benötigen Schutz. Eine Bambus- oder Jutematte um den Stamm schützt vor Frost. Pflanzen in Kübeln und Töpfen auf dem Balkon und der Terrasse sollten vor dem ersten Frost hinein geholt und an einen dunklen, kühlen Platz, wie z.B. dem Keller, gestellt werden. Einige Pflanzen, wie beispielsweise Geranien oder Fuchsien bevorzugen kühle, helle Orte. Über den Winter ist nur wenig Gießen notwendig, trotzdem sollte die Erde nicht austrocknen. Ist das Hereinholen aus Platzgründen nicht möglich, sollte die Pflanze in dem Kübel mit Gartenflies umwickelt werden und die Erde mit Reisig abgedeckt werden. Der Topf sollte mit Noppenfolie und einem Leinensack vor der Kälte geschützt werden, damit es zu keinen Schäden am Topf oder zu Bodenfrost der darin enthaltenen Erde kommt.

Gartengeräte und –möbel vor Kälte schützen

Zu guter Letzt können nun Geräte, Möbel und Deko-Elemente in das Haus, die Garage oder einer Gartenhütte gebracht werden. Dadurch sind sie gut vor Schnee geschützt und es kommt zu keinen Frostschäden oder vorzeitigem Rosten der Geräte.So bleiben Pflanzen und Möbel geschützt und Bäume, Hecken und Büsche sind gut für den Winter und das kommende Frühjahr vorbereitet. Hier seht Ihr noch einmal alle Aufgaben auf einen Blick und könnt so direkt sehen, was noch erledigt werden muss, um Balkon und Terrasse winterfest zu machen.

  • 1. Herbstlaub von Terrasse, Balkon, Rasenfläche und Dachrinnen befreien
  • 2. Sträucher, Bäume und Hecken beschneiden
  • 3. Blumenbeete im Garten mit Laub, Reisig oder Gartenvlies abdecken
  • 4. Kübel- und Topfpflanzen herein holen oder mit Vlies, Reisig, Leinen und Folie vor Frost und Kälte schützen
  • 5. Gartengeräte säubern und verstauen
  • 6. Gartenmöbel und Dekoration ins Haus/in die Garage holen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.