Ein Urlaub ohne Reise? – Von Unterschieden und Gemeinsamkeiten

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Ob Entspannen in der Karibik, Wandern in Österreich oder einfach das Leben im heimischen Garten genießen. Es gibt viele Arten den eigenen Urlaub zu verbringen. Bina und Francis vom Blog my-Road finden das auch und fragen sich, ob man daher die einzelnen Urlaubsarten unterscheiden sollte? Die Hauptfrage dabei lautet: Gibt es einen Unterschied zwischen Reisen und Urlaub machen? Nachdem die beiden mich zum Nachdenken gebracht haben, was ich eigentlich von dem Ganzen halte, habe ich mich entschlossen diese Frage aus meiner Sicht mit der Teilnahme an Ihrer Blogparade zu beantworten.

Abenteuer – Urlaub – Pauschal – Reise? Was ist denn nun was?

Was also ist für mich Reisen? Und was Urlaub? Francis hat das Ganze eigentlich schon ganz schön zusammen gefasst, wie ich finde. Er sagt dass er früher folgende Unterscheidung getroffen hat: Urlaub ist mehr das Entspannen, Nichts-Tun und Relaxen am Strand oder auch einem Wellness-Hotel, Pauschalurlaub eben. Reisen dagegen ist Abenteuer, neue Leute kennen lernen, Kulturen erfahren und sich sozusagen mitten ins Getümmel stürzen. Dieser Meinung schließe ich mich auch heute noch an, denn auch ich sehe dort den größten Unterschied zwischen reisen und Urlaub machen. Allerdings kann man das Ganze nicht einfach in „Schubladen“ stecken, die Übergänge sind flüssig und oft kann man nicht sagen zu welchem „Typ“ man denn nun gehört. Manchmal gehört man halt irgendwie zu allem ein bisschen.

Familienurlaube und Backpacker: Ein so großer Unterschied?

Ich kenne zum Beispiel viele Familien, die sehr gerne „Reisen“ würden, aber es aufgrund von nur wenig Urlaubstagen, den Kindern oder sonstigem, einfach nicht schaffen durch fremde Länder zu touren und die Kultur kennen zu lernen. Diese fahren/fliegen also zu einem netten Resort aber versuchen von dort so viel wie möglich zu unternehmen. In Resorts werden viele Trips angeboten, damit die umliegenden Sehenswürdigkeiten erkundschaftet werden können (oft auch auf eigene Faust). Ich finde diese Personen können nicht als „typische Pauschaltouristen“ gesehen werden, die nichts von den Kulturen der anderen Länder kennen lernen möchten. Sie möchten – können es aber aus bestimmten Gründen nicht in dem Ausmaß wie es andere vielleicht tun.Anders herum kenne ich Backpacker, die zwar von Ort zu Ort gereist sind und auch viel von den Ländern gesehen haben, aber nicht wirklich Interesse an den Einheimischen Kulturen gezeigt haben, sondern sich mehr auf das Partymachen und Feiern konzentriert haben. Zählt es deswegen dennoch beim Backpacker als Reisen und bei der Familie als Urlaub? Ich finde nicht. Jeder sollte seine eigene Entscheidung treffen, unter welche „Kategorie“ sein Urlaub fällt. Ob Abenteuer- oder Pauschalreise.

Reisen & Urlaub machen in einem

Ich habe beides schon gemacht. Ich bin gereist und habe Urlaub gemacht, sogar manchmal beides im gleichen Trip zusammen. Schließlich kann man einige Tage am Strand/Pool entspannen und einfach nichts tun und an anderen die Gegend erkunden. Das kommt halt immer auf die persönlichen Vorlieben an. Solange man selber mit seinem eigenen Urlaub zufrieden ist, ist ja alles gut. Natürlich muss man sich respektvoll gegenüber der anderen Kultur, den Einheimischen sowie ihrem Land und Traditionen verhalten. Wer das nicht kann, Einheimische beschimpft, rumpöbelt, Sachen kaputt macht oder sogar handgreiflich wird ist für mich weder Urlauber, Tourist oder Reisender, sondern ganz einfach nicht tolerierbar.

Kommentare

2 Kommentare zu Ein Urlaub ohne Reise? – Von Unterschieden und Gemeinsamkeiten

  1. Hi Kati,
    das stimme ich dir zu: Jeder muss für sich entscheiden, wie er seine freie Zeit verbringen will.
    Wie ich das nun mit der Benennung handhaben werde, entscheide ich, sobald ich alle Artikel der Blogparade durchgelesen habe 🙂
    Liebe Grüße,
    Francis
    P.S.: Bei Blogparaden setzt man immer einen Link auf den Beitrag des Initiators, damit die Leser auch die anderen Beiträge verfolgen können. Lass mich doch wissen, wenn du den Link mit eingebaut hast. Dann nehme ich dich mit in die Liste der Paradenteilnehmer auf! 😉

    1. Hi Francis,

      freut mich dass dir mein Beitrag gefällt zumindest erstmal die ersten Sätze. Klar, hab ich nachgeholt. Ich hatte es einfach vergessen einzufügen.

      Liebe Grüße
      Kati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.